Eine starke niederländische Cross-Media-Gruppe

22.06.2021, Luxemburg, RTL Group

Am 22. Juni haben die RTL Group und Talpa Network bekannt gegeben, dass sie Vereinbarungen unterzeichnet haben, um ihre Sender- und angeschlossenen Mediengeschäfte in den Niederlanden zusammenzuführen und eine starke niederländische Cross-Media-Gruppe zu bilden.

Read more

Die geplante Fusion von RTL Nederland und Talpa Network bildet eine starke Gruppe in den Bereichen TV, Streaming, Radio, Print und Digital – auch zum Vorteil der Zuschauer und der niederländischen Kreativbranche. Beide Anteilseigner haben sich zu einer langfristigen Entwicklung, Investitionen in hochwertige niederländische Inhalte, Vielfalt und Meinungspluralismus bekannt. 

Thomas Rabe

Thomas Rabe, CEO der RTL Group, sagt: „Nach der geplanten Fusion der Groupe TF1 und Groupe M6 in Frankreich ist der Zusammenschluss von RTL Nederland und Talpa Network der zweite große Schritt zur Stärkung unserer Sendergeschäfte in Europa. Die neue Cross-Media-Gruppe wird über die Größe, die Ressourcen und die Kreativität verfügen, um in den Niederlanden mit globalen Tech-Plattformen zu konkurrieren, wenn es darum geht, in Premium-Inhalte zu investieren, die modernsten adressierbaren Werbemöglichkeiten anzubieten und Videoland, den führenden nationalen Streaming-Dienst für niederländische Zuschauer, auszubauen.“

Talpa Network wird seine TV-, Radio-, Print-, Digital-, E-Commerce und andere Vermögenswerte einbringen und erhält dafür einen 30-prozentigen Anteil an dem erweiterten RTL Nederland – Die RTL Group bleibt Mehrheitsaktionär von RTL Nederland und wird 70 Prozent der zusammengeführten Gruppe halten. Sven Sauvé, CEO von RTL Nederland, wird die zusammengeführte Gruppe nach Abschluss der Transaktion leiten. 

Der Abschluss der Transaktion wird für die erste Jahreshälfte 2022 erwartet. 


Lies hier die deutsche Arbeitsfassung der Pressemitteilung:


RTL Group und Talpa Network bilden eine starke Cross-Media-Gruppe für den Wettbewerb mit den globalen Tech-Plattformen in den Niederlanden
 

  • Die geplante Fusion von RTL Nederland und Talpa Network bildet eine starke niederländische Cross-Media-Gruppe in den Bereichen TV, Streaming, Radio, Print und Digital – auch zum Vorteil der Zuschauer und der niederländischen Kreativbranche
  • Die neu gegründete Cross-Media-Gruppe wird über die Größe, die Ressourcen und die Kreativität verfügen, um mit globalen Tech-Plattformen in den Niederlanden zu konkurrieren
  • Starkes Bekenntnis beider Anteilseigner zu einer langfristigen Entwicklung, Investitionen in hochwertige niederländische Inhalte, Vielfalt und Meinungspluralismus
  • Klare Ambition, Videoland, den führenden niederländischen Streaming-Dienst mit einer Million zahlenden Abonnenten, weiter auszubauen und innovative und transparente Werbemöglichkeiten anzubieten
  • Wertschöpfung für beide Anteilseigner durch erhebliche Synergien, die auf 100 Millionen Euro bis 120 Millionen Euro pro Jahr geschätzt werden
  • Konditionen der Transaktion: Talpa Network wird seine TV-, Radio-, Print-, Digital-,
    E-Commerce- und andere Vermögenswerte einbringen und erhält dafür einen 30-prozentigen Anteil an dem erweiterten RTL Nederland – Die RTL Group bleibt Mehrheitsaktionär von RTL Nederland und wird 70 Prozent der zusammengeführten Gruppe halten
  • Sven Sauvé, CEO von RTL Nederland, wird die zusammengeführte Gruppe nach Abschluss der Transaktion leiten; Pim Schmitz, CEO von Talpa Network, wird Mitglied des neuen Aufsichtsrats von RTL Nederland, der von Elmar Heggen, COO und Deputy CEO der RTL Group, geleitet wird


Die RTL Group und Talpa Network haben heute bekannt gegeben, dass sie Vereinbarungen unterzeichnet haben, um ihre Sender- und angeschlossenen Mediengeschäfte in den Niederlanden zusammenzuführen und eine starke niederländische Cross-Media-Gruppe zu bilden. Im wachsenden Wettbewerb mit globalen Tech-Plattformen wird die Gruppe nach der Fusion verstärkt in lokale Inhalte, Technologie und Daten investieren und dem niederländischen Publikum ein denkbar breites  Spektrum an hochwertigen Unterhaltungs- und zuverlässigen Informationsprogrammen bieten. Die niederländische Kreativbranche und der niederländische Werbemarkt werden von der ambitionierten, langfristigen Strategie von RTL Group und Talpa Network profitieren.

Die Transaktion, die von Verwaltungsräten der RTL Group und Talpa Holding genehmigt wurde, steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden. Der Abschluss der Transaktion wird für die erste Jahreshälfte 2022 erwartet. Der Konsultationsprozess mit den jeweiligen Betriebsräten wird in Kürze beginnen.

Gemäß den Vereinbarungen wird Talpa Network TV-, Radio-, Print-, Digital-, E-Commerce- und andere Vermögenswerte einbringen und erhält dafür einen 30-prozentigen Anteil an dem erweiterten RTL Nederland. Die RTL Group wird die verbleibenden 70 Prozent der zusammengeführten Gruppe halten und RTL Nederland weiterhin in ihrem Konzernabschluss voll konsolidieren. Sven Sauvé wird in seiner derzeitigen Rolle als CEO von RTL Nederland auch nach Abschluss der Transaktion die zusammengeführte Gruppe leiten. Pim Schmitz, CEO von Talpa Network, wird als Vertreter von Talpa Network dem neuen Aufsichtsrat von RTL Nederland angehören, der von Elmar Heggen, COO und Deputy CEO der RTL Group, geleitet wird.

Zusätzlich haben die Inhalteproduktions-Einheiten von Talpa Network (Talpa Concepts, Talpa Entertainment Producties) – die nicht Teil des Deals sind – und RTL Nederland eine Vereinbarung über die Entwicklung von neuen Formaten für lineare TV-Sender und für den Streaming-Dienst Videoland getroffen.

Die zusammengeführte Gruppe hätte 2020 einen Umsatz von 909 Millionen Euro1 und einen operativen Gewinn (EBITA) von 84 Millionen Euro1 erzielt. Die jährlichen Content-Investitionen der zusammengeführten Gruppe belaufen sich auf mehr als 400 Millionen Euro. Die potenziellen Synergien der Fusion (EBITA-Run-Rate-Effekt) werden auf 100 Millionen Euro bis 120 Millionen Euro pro Jahr geschätzt, die im Jahr 2025 vollständig realisiert werden sollen.

Thomas Rabe, CEO der RTL Group, sagt: „Nach der geplanten Fusion der Groupe TF1 und Groupe M6 in Frankreich ist der Zusammenschluss von RTL Nederland und Talpa Network der zweite große Schritt zur Stärkung unserer Sendergeschäfte in Europa. Die neue Cross-Media-Gruppe wird über die Größe, die Ressourcen und die Kreativität verfügen, um in den Niederlanden mit globalen Tech-Plattformen zu konkurrieren, wenn es darum geht, in Premium-Inhalte zu investieren, die modernsten adressierbaren Werbemöglichkeiten anzubieten und Videoland, den führenden nationalen Streaming-Dienst für niederländische Zuschauer, auszubauen.“
Elmar Heggen, COO und Deputy CEO der RTL Group, sagt: „Diese Fusion zeigt, dass eine Zusammenführung nationaler, privater Sendergruppen in einem sich schnell verändernden Umfeld eine starke und nachhaltige Basis für zukünftiges Wachstum im Sinne aller Aktionäre schafft. John de Mol hat eine hervorragende unternehmerische und kreative Erfolgsbilanz. Unsere langfristige Partnerschaft und Zusammenarbeit im Bereich der Inhalteentwicklung wird ein wichtiger Erfolgsfaktor für unsere linearen TV-Sender und Streaming-Angebote sein.“
John de Mol, Eigentümer von Talpa Network, sagt: „Ich habe Talpa Network gegründet, um ein starkes niederländisches Medienunternehmen aufzubauen, das in der Lage ist, mit den wachsenden globalen Plattformen zu konkurrieren, um lokale Inhalte zu erhalten. Dieser nächste Schritt wird es uns ermöglichen, genau das zu tun, und ich freue mich, dass der Deal ein starkes niederländisches Unternehmen hervorbringt, das nicht nur niederländische Qualitätsinhalte garantiert, sondern auch mit den amerikanischen und chinesischen Tech-Unternehmen mithalten kann. Zusätzlich erlaubt es mir, mich wieder voll und ganz auf das zu konzentrieren, was ich am liebsten mache: Die Kreation und Entwicklung neuer innovativer Inhalte.“
Pim Schmitz, CEO von Talpa Network, fügt hinzu: „Wir haben es geschafft, trotz schwieriger Umstände ein starkes, lokales und kreatives Medienunternehmen aufzubauen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, unsere Kräfte mit RTL zu bündeln.“
Sven Sauvé, CEO von RTL Nederland, sagt: „In den vergangenen 31 Jahren haben wir ein erfolgreiches Unternehmen mit einem soliden finanziellen Fundament aufgebaut. Die aktuellen Veränderungen in der Medienbranche zeigen, wie wichtig starke nationale Medienunternehmen sind, die lokales Storytelling beherrschen und erheblich in digitale Innovationen, soziale und kulturelle Relevanz und unabhängigen Journalismus investieren. Diese spannende neue Phase gibt uns die Möglichkeit, Investitionen in Inhalte, Technologie und Daten zu erhöhen, um eine wettbewerbsfähige und differenzierte Alternative zu globalen Tech-Unternehmen zu schaffen. Dies wird nicht nur für unsere Zuschauer, sondern auch für Werbetreibende und die gesamte Kreativbranche einen Mehrwert bringen. Wir freuen uns darauf, mit John de Mol und Talpa zusammenzuarbeiten und diese neue Gruppe in eine glänzende Zukunft zu führen.“

J.P. Morgan agiert als exklusiver Finanzberater der RTL Group und PJT Partners als exklusiver Finanzberater von Talpa Network. Als Rechtsberater der RTL Group fungiert NautaDutilh und Freshfields Bruckhaus Deringers LLP als Rechtsberater für Talpa Network. EY agiert als Transaktionsberater der RTL Group und Deloitte als Transaktionsberater für Talpa Network.


1Bereinigt und pro forma, nicht testiert

Share this page to

TOOLS